Marjaliisa Hentilä und Seppo Hentilä

Marjaliisa Hentilä und Seppo Hentilä

Marjaliisa Hentilä (*1957), promovierte Sozialhistorikerin, forscht am Arbeiterarchiv in Helsinki. Von 2004 bis 2009 war sie Leiterin des Finnland-Instituts in Deutschland. Gemeinsam mit Seppo Hentilä verfasste sie zuletzt „Berliiniin – retkiä lähihistoriaan“ (Nach Berlin – Reisen in die jüngste Vergangenheit) und „Sovittelija – Matti Paasivuori 1866–1927“ (Der Vermittler – Matti Paasivuori) über einen der führenden moderaten Sozialdemokraten Finnlands.
Seppo Hentilä (*1948), emeritierter Professor für Politische Geschichte der Universität Helsinki, war 2007/08 Gastprofessor am Kolleg für Vergleichende Geschichte Europas der Humboldt-Universität Berlin. Zu seinen jüngsten Arbeiten gehören „Jaettu Saksa, jaettu historia“ (Geteiltes Deutschland, geteilte Geschichte) sowie „Kaksi Saksaa ja Suomi“ (Die beiden Deutschlands und Finnland).


Im Scoventa Verlag erschienen:

Das deutsche Finnland
Eine überzeugende und bildhafte Gesamtdarstellung
der Rolle Deutschlands im finnischen Bürgerkrieg